Defensio Logo
VITA

Dr. Jonas Hennig

Kurzprofil

  • Fachanwalt für Strafrecht
  • Gründungspartner
  • Zugelassener Rechtsanwalt an allen deutschen Amtsgerichten, Landgerichten, Oberlandesgerichten und dem Bundesgerichtshof für Strafsachen
  • Umfangreiche Erfahrung in einer Vielzahl von Strafverfahren in allen Verfahrensstadien
  • Dozent für Straf- und Strafprozessrecht seit 2010
  • Lehrbeauftragter der Leuphana Universität Lüneburg für Strafrecht
  • Autor zahlreicher strafrechtlicher Publikationen
  • Preisgekrönte und Stipendium geförderte Promotion (Friedrich Naumann Stiftung, Mittel des Bundesministeriums für Forschung und Bildung) mit der Höchstnote summa cum laude
  • Forschungsaufenthalt an der amerikanischen Elite-Universität Berkeley
  • Zweites Staatsexamen (große juristische Staatsprüfung, Befähigung zum Richteramt) mit Prädikat als Landesbester des Prüfungsbezirkes Hamburg, Bremen und Schleswig-Holstein
  • Referendariat in Hamburg und Schleswig-Holstein mit Schwerpunktausbildung und Wahlfachprüfung im Strafrecht
  • Erstes Staatsexamen mit Prädikat
  • Studium der Rechtswissenschaften an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
VITA

Dr. Jonas Hennig

Kurzprofil

  • Fachanwalt für Strafrecht
  • Gründungspartner
  • Zugelassener Rechtsanwalt an allen deutschen Amtsgerichten, Landgerichten, Oberlandesgerichten und dem Bundesgerichtshof für Strafsachen
  • Umfangreiche Erfahrung in einer Vielzahl von Strafverfahren in allen Verfahrensstadien
  • Dozent für Straf- und Strafprozessrecht seit 2010
  • Lehrbeauftragter der Leuphana Universität Lüneburg für Strafrecht
  • Autor zahlreicher strafrechtlicher Publikationen
  • Preisgekrönte und Stipendium geförderte Promotion (Friedrich Naumann Stiftung, Mittel des Bundesministeriums für Forschung und Bildung) mit der Höchstnote summa cum laude
  • Forschungsaufenthalt an der amerikanischen Elite-Universität Berkeley
  • Zweites Staatsexamen (große juristische Staatsprüfung, Befähigung zum Richteramt) mit Prädikat als Landesbester des Prüfungsbezirkes Hamburg, Bremen und Schleswig-Holstein
  • Referendariat in Hamburg und Schleswig-Holstein mit Schwerpunktausbildung und Wahlfachprüfung im Strafrecht
  • Erstes Staatsexamen mit Prädikat
  • Studium der Rechtswissenschaften an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel