Hamburg: 040   548 01 381
Lüneburg:  04131 707 71 07
Kiel:  0431 888 112 12
Lübeck:  0451 879 291 75
Hannover:  0511 999 788 82

Terminvereinbarung meist
noch am selben Tag

Hamburg:  040 548 01 381
Lüneburg:  04131 707 71 07
Kiel:  0431 888 112 12
Lübeck:  0451 879 291 75
Hannover:  0511 999 788 82

Terminvereinbarung meist noch am selben Tag

Christian Albrecht

Persönliche Motivation

 
 

Warum bin ich Strafverteidiger geworden?

 

Strafverteidiger ist für mich nicht nur ein Beruf, sondern eine Berufung.

Die Herausforderung gegen den strafrechtlichen Justizapparat für den Mandanten zu kämpfen, begeistert mich auch heute, nach vielen Jahren, noch täglich.

Egal ob schuldig oder unschuldig

Für mich spielt es keine Rolle, ob Sie schuldig oder unschuldig sind. Das Verfahren kann immer nur fair sein, wenn ein kompetenter und engagierter Strafverteidiger absolut parteiisch Ihre Interessen sowohl im Ermittlungs- als auch im Hauptverfahren vertritt.

Nur so gibt es einen Machtausgleich.

 

Jeder Fall ist anders

Jeder Fall ist anders und der besondere Reiz meiner Arbeit liegt darin, mit jedem Mandanten – basierend auf unserer Erfahrung – eine individuelle Verteidigungsstrategie zu entwerfen. Dabei werde ich alles dafür tun, eine nervenaufreibende und öffentliche Hauptverhandlung bereits durch einen umfangreichen schriftlichen Antrag auf Einstellung des Verfahrens zu verhindern.

 

Vom Kampf mit strafprozessrechtlichen Waffen bis zur diplomatisch geschickten Verhandlung

Strafverteidigung ist abwechslungsreich. Die Abwechslung zwischen einerseits diplomatisch geschickt geführten Verhandlungen (insbesondere bei Strafmaßverteidigungen) aber eben auch der harte Kampf unter Ausnutzung aller strafprozessualen Waffen – auch gegen die Wünsche des Gerichts und der Staatsanwaltschaft (insb. Freispruchverteidigung) – machen diesen Beruf für mich aus.

 

Dem Menschen nah

Mir ist tagtäglich bewusst, dass das strafrechtliche Verfahrenssystem für den Laien vollkommen undurchschaubar ist. Meine Aufgabe ist es, in erster Linie zwar für das bestmögliche Ergebnis meiner Mandanten zu kämpfen. Auf der anderen Seite bin ich aber auch als Übersetzer für meine Mandanten tätig. Die besondere Belastungssituation eines Strafverfahrens nehme ich in jedem Mandat, sei es ein kleines oder auch ein großes Verfahren, ernst und stehe Ihnen nicht nur als engagierter Verteidiger gegenüber den Strafverfolgungsorganen zur Seite, sondern auch als persönlicher Beistand in der belastenden Situation.

 

Akribie und Fachkompetenz

In jedem Mandat geht es darum, der Gegenseite durch akribische Vorbereitung und genaues Aktenstudium aber auch rechtlich exakte Recherche überlegen zu sein. Diese Karte, sowohl schriftlich im Ermittlungsverfahren, als auch in der mündlichen Hauptverhandlung für meinen Mandanten auszuspielen, ist wesentliche Triebfeder für meine Arbeit.

 

Weil 100 % nicht reichen, wenn es um alles geht

Ob für Sie nun eine Geldstrafe, eine Eintragung im Führungszeugnis oder aber sogar eine langjährige Haftstrafe im Raum steht – für Sie geht es um alles. Im Strafrecht leiden Sie immer unter einer einschneidenden und besonderen Belastungssituation. Dann reicht es nicht aus, Dienst nach Vorschrift zu machen. Zu meiner Überzeugung gehört es, dass ein guter Strafverteidiger sich niemals mit 100 Prozent seines Könnens und seines Einsatzes zufrieden gibt. Er muss darüber hinausgehen, wenn es für den Mandanten um alles geht.

Dieses Leitbild unserer Kanzlei spornt mich an. Jeden Tag.

 

Ihr Strafverteidiger Christian Albrecht

Strafverteidigung um die Rechte des Beschuldigten.“

Rechtsanwalt Albrecht ist ausschließlich im Strafrecht tätig und verfügt über umfangreiche Erfahrungen in allen Verfahrensstadien und Deliktsgebieten. Durch seine langjährige Tätigkeit in einer Steuerrechtskanzlei ist er insbesondere in Steuerstrafverfahren besonders qualifiziert. Auch das Drogenstrafrecht gehört zu seinen besonderen Schwerpunkten. Mehr zu seiner Vita finden Sie hier: Christian Albrecht

Christian Albrecht

Persönliche Motivation

Christian Albrecht Anwalt Strafrecht

Warum bin ich Strafverteidiger geworden?

Strafverteidiger ist für mich nicht nur ein Beruf, sondern eine Berufung.

Die Herausforderung gegen den strafrechtlichen Justizapparat für den Mandanten zu kämpfen, begeistert mich auch heute, nach vielen Jahren, noch täglich.

Egal ob schuldig oder unschuldig

Für mich spielt es keine Rolle, ob Sie schuldig oder unschuldig sind. Das Verfahren kann immer nur fair sein, wenn ein kompetenter und engagierter Strafverteidiger absolut parteiisch Ihre Interessen sowohl im Ermittlungs- als auch im Hauptverfahren vertritt.

Nur so gibt es einen Machtausgleich.

 

Jeder Fall ist anders

Jeder Fall ist anders und der besondere Reiz meiner Arbeit liegt darin, mit jedem Mandanten – basierend auf unserer Erfahrung – eine individuelle Verteidigungsstrategie zu entwerfen. Dabei werde ich alles dafür tun, eine nervenaufreibende und öffentliche Hauptverhandlung bereits durch einen umfangreichen schriftlichen Antrag auf Einstellung des Verfahrens zu verhindern.

 

Vom Kampf mit strafprozessrechtlichen Waffen bis zur diplomatisch geschickten Verhandlung

Strafverteidigung ist abwechslungsreich. Die Abwechslung zwischen einerseits diplomatisch geschickt geführten Verhandlungen (insbesondere bei Strafmaßverteidigungen) aber eben auch der harte Kampf unter Ausnutzung aller strafprozessualen Waffen – auch gegen die Wünsche des Gerichts und der Staatsanwaltschaft (insb. Freispruchverteidigung) – machen diesen Beruf für mich aus.

 

Dem Menschen nah

Mir ist tagtäglich bewusst, dass das strafrechtliche Verfahrenssystem für den Laien vollkommen undurchschaubar ist. Meine Aufgabe ist es, in erster Linie zwar für das bestmögliche Ergebnis meiner Mandanten zu kämpfen. Auf der anderen Seite bin ich aber auch als Übersetzer für meine Mandanten tätig. Die besondere Belastungssituation eines Strafverfahrens nehme ich in jedem Mandat, sei es ein kleines oder auch ein großes Verfahren, ernst und stehe Ihnen nicht nur als engagierter Verteidiger gegenüber den Strafverfolgungsorganen zur Seite, sondern auch als persönlicher Beistand in der belastenden Situation.

 

Akribie und Fachkompetenz

In jedem Mandat geht es darum, der Gegenseite durch akribische Vorbereitung und genaues Aktenstudium aber auch rechtlich exakte Recherche überlegen zu sein. Diese Karte, sowohl schriftlich im Ermittlungsverfahren, als auch in der mündlichen Hauptverhandlung für meinen Mandanten auszuspielen, ist wesentliche Triebfeder für meine Arbeit.

 

Weil 100 % nicht reichen, wenn es um alles geht

Ob für Sie nun eine Geldstrafe, eine Eintragung im Führungszeugnis oder aber sogar eine langjährige Haftstrafe im Raum steht – für Sie geht es um alles. Im Strafrecht leiden Sie immer unter einer einschneidenden und besonderen Belastungssituation. Dann reicht es nicht aus, Dienst nach Vorschrift zu machen. Zu meiner Überzeugung gehört es, dass ein guter Strafverteidiger sich niemals mit 100 Prozent seines Könnens und seines Einsatzes zufrieden gibt. Er muss darüber hinausgehen, wenn es für den Mandanten um alles geht.

Dieses Leitbild unserer Kanzlei spornt mich an. Jeden Tag.

 

Ihr Strafverteidiger Christian Albrecht

Strafverteidigung um die Rechte des Beschuldigten.“

Rechtsanwalt Albrecht ist ausschließlich im Strafrecht tätig und verfügt über umfangreiche Erfahrungen in allen Verfahrensstadien und Deliktsgebieten. Durch seine langjährige Tätigkeit in einer Steuerrechtskanzlei ist er insbesondere in Steuerstrafverfahren besonders qualifiziert. Auch das Drogenstrafrecht gehört zu seinen besonderen Schwerpunkten. Mehr zu seiner Vita finden Sie hier: Christian Albrecht

H/T Dr. Hennig & Thum Rechtsanwälte hat 5,00 von 5 Sternen | 119 Bewertungen auf ProvenExpert.com