SEXUALSTRAFRECHT

Anwalt bei Verbreitung von Kinderpornografie

§ 183 StGB

Die Verbreitung von Kinderpornografie ist nach § 184 b Abs. 1 Nr. 1 StGB strafbar. Seit der letzten Gesetzesreform im Jahr 2021 liegt bereits die Mindeststrafe bei einem Jahr Freiheitsstrafe. In der Regel beginnen solche Verfahren mit einer Hausdurchsuchung wegen Kinderpornografie oder einer Vorladung wegen Kinderpornografie durch die Polizei.

Diese Hausdurchsuchungen beruhen in der Regel auf Erkenntnissen, die durch ein beschlagnahmtes Handy in einem anderen Ermittlungsverfahren oder noch häufiger durch eine Cyberfahndung gewonnen wurden. In vielen Fällen hat das Bundeskriminalamt Daten zur angeblichen Verbreitung von Kinderpornografie von NCMEC – einer halbstaatlichen amerikanischen Organisation –erhalten. Diese reichen den deutschen Gerichten in der Regel für einen Durchsuchungsbeschluss.

Achtung: Bei einer Durchsuchung hat in aller Regel nicht nur die Polizei, sondern ein Gericht einen entsprechenden Verdachtsgrad wegen Verbreitung von Kinderpornografie bejaht.

Bewahren Sie Ruhe! Machen Sie keine Angaben gegenüber der Polizei. Kontaktieren Sie einen auf die Verteidigung in Kinderpornografie spezialisierten Rechtsanwalt. Diese hochtechnischen Akten erfordern höchste Spezialisierung und Erfahrung.

 

 

Wir bei Defensio verfügen über sechs Spezialisten im Sexualstrafrecht unter Leitung von Fachanwalt für Strafrecht Dr. Hennig. Wenn es einen Weg gibt, ein Ermittlungsverfahren oder eine Anklage und daraus folgend eine mögliche Bestrafung und Gerichtsverhandlung abzuwenden, finden wir diesen. Ist dies nicht möglich, erarbeiten wir mit Ihnen eine Strategie zum Erhalt Ihrer Freiheit, selbst wenn Verbreitung von Kinderpornografie nachweisbar ist.

 

Was ist Verbreitung Kinderpornografie?

Verbreiten von Kinderpornografie liegt vor, wenn Kinderpornografie einer Vielzahl unbekannter Personen zugänglich gemacht wird. Das Hochladen auf einer Social-Media-Plattform (zum Beispiel Instagram) oder das Teilen in einer größeren Whats-App-Gruppe können den Tatbestand erfüllen.

Weiterführende Hinweise, was Kinderpornografie ist, lesen Sie hier.

Achtung: Der Besitz von Kinderpornografie ist strafbar. Der Tatbestand setzt nicht voraus, dass der Täter pädophil ist.

 

Wie hoch ist die Strafe bei Verbreitung Kinderpornografie?

Im Fall der Verurteilung wegen Verbreitung eines kinderpornografischen Inhalts liegt die Mindeststrafe bei einem Jahr Freiheitsstrafe. Der Strafrahmen geht bis zu zehn Jahren Freiheitsstrafe. Geldstrafen ist bei einem solchen Verbrechensvorwurf ausgeschlossen.

Da das StGB auch Bagatellen erfasst und eindeutig nicht pädophile Personen, liegt es derzeit zur Überprüfung wegen Unverhältnismäßigkeit beim Bundesverfassungsgericht. Zudem ist eine Gesetzesänderung in Planung.

Nur mit einem erfahrenen und hochspezialisierten Anwalt für Sexualstrafrecht und Kinderpornografie können alle Chancen auf Verhinderung einer öffentlichen Gerichtsverhandlung und Bestrafung genutzt werden.

Häufig können wir nach Akteneinsicht durch technische Argumentation darlegen, dass sich die angebliche Verbreitungshandlung nicht nachweisen lässt.

Wir erarbeiten mit Ihnen eine individuelle Strategie und stehen parteiisch an Ihrer Seite. Egal ob schuldig oder unschuldig. Mit uns können Sie offen über alles sprechen. Wir verurteilen Sie nicht und können Sie bei Bedarf auch bei der Frage „Therapie“ unterstützen.

 

 

Was kann ein Anwalt Sexualstrafrecht tun bei Verbreitung Kinderpornografie?

HT Defensio und das mehrköpfige Verteidigerteam im Sexualstrafrecht unter Leitung von Fachanwalt für Strafrecht Dr. Hennig verteidigen bundesweit beim Vorwurf Verbreitung von Kinderpornografie.

Häufig können wir mit einer akribischen Schutzschrift an die Staatsanwaltschaft darlegen, dass ein Verbreiten nicht vorgelegen hat. Gerade beim Verbreiten von Kinderpornografie kommt es auf viele technische Details, eine genaue Überprüfung von Ergebnissen der Cyberfahndung und Kenntnis der speziellen Rechtsprechung an. Vielfach können wir eine Strafe und auch eine öffentliche Gerichtsverhandlung für unsere Mandanten verhindern.

Im Fall einer Gerichtsverhandlung ist mit Blick auf den hohen Strafrahmen beim Verbreiten oberstes Ziel der Erhalt Ihrer Freiheit durch einen Freispruch oder eine Bewährungsstrafe.

Jahre lange Erfahrung, höchste technische und rechtliche Expertise, vorurteilsfreie und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit unseren Mandanten zeichnet unsere tägliche Arbeit aus. Wir verurteilen Sie nicht. Mit uns können Sie über alles sprechen. Wir stehen an Ihrer Seite. Egal ob schuldig oder unschuldig.

Wenn bei Ihnen eine Hausdurchsuchung wegen Verbreitung Kinderpornografie stattgefunden hat oder Sie eine Vorladung im Kontext von Kinderpornografie erhalten haben, kontaktieren Sie uns jederzeit. Setzen Sie in jedem Fall auf einen im Sexualstrafecht hochspezialisierten Strafverteidiger.

Fachanwalt für Strafrecht Dr. Hennig:

„Wenn es um die Verbreitung von Kinderpornografie geht, steht alles auf dem Spiel. Ihre Freiheit und ihre bürgerliche Existenz. Wir stehen an Ihrer Seite als Menschen und professionelle Strafverteidiger.“

 

Soll ich eine Therapie machen wegen Vorwurf Verbreitung Kinderpornografie?

Viele Mandanten fragen uns, ob Sie eine Therapie machen sollen, wenn Sie mit dem Vorwurf Verbreitung Kinderpornografie konfrontiert sind. Hier lesen Sie mehr.

Gern können Sie uns jederzeit für ein unverbindliches Erstgespräch kontaktieren

FAQ

Welche Strafe droht bei Verbreitung von Kinderpornografie gemäß § 184b StGB?

Bei Verbreitung von Kinderpornografie droht eine Freiheitsstrafe von 1 Jahr Freiheitsstrafe bis zu zehn Jahren Freiheitsstrafe nach StGB. Geldstrafe ist ausgeschlossen. Bereits die Verbreitung eines Bildes löst die Mindeststrafe von einem Jahr aus. Es gilt eine Verurteilung zu verhindern oder wenn dies nicht möglich ist, eine Bewährung zu erkämpfen.

Wie sollte ich mich verhalten, wenn mir Verbreitung von Kinderpornografie vorgeworfen wird?

Wenn Ihnen Verbreitung von Kinderpornografie vorgeworfen wird, machen Sie keine Aussage bei der Polizei; auch nicht im Rahmen einer Hausdurchsuchung und auch nicht, wenn Sie unschuldig sind. Nehmen Sie umgehend Kontakt zu einem hochspezialisierten Anwalt für Sexualstrafrecht auf.

Was zählt zu Verbreitung von kinderpornografischen Schriften?

Das Gesetz spricht seit einer Gesetzesreform nicht mehr von kinderpornografischen Schriften, sondern von Inhalten. Gemeint sind Texte, Bilder, Videos, Sticker (in Whats-App-Gruppen), Comics, Mangas mit echten oder gezeichneten Personen unter 14 Jahren im sexuellen Kontext. Verbreiten liegt vor, wenn der Inhalt einem größeren Kreis unbekannter Personen zugänglich gemacht wird. Bei größeren Whats-App-Gruppen kann der Tatbestand erfüllt sein.

Themenübersicht Sexualstrafrecht

Erfahrungen & Bewertungen zu H/T Dr. Hennig & Thum Rechtsanwälte
dr-jonas-hennig
  • Rechtsanwalt, Fachanwalt für Strafrecht, Strafverteidiger
  • Ausschließliche Tätigkeit im Strafrecht
  • 10 Jahre Erfahrung in allen Verfahrensstadien bundesweit
  • Zugelassen an allen deutschen Amtsgerichten, Landgerichten, Oberlandesgerichten und dem Bundesgerichtshof für Strafsachen
  • Dozent für Straf- und Strafprozessrecht (auch FAO-Dozent: Dozent für andere Fachanwälte im Strafrecht
  • Abschluss mit Doppelprädikatsexamen (Landesbester)
  • Autor zahlreicher strafrechtlicher Publikationen
  • Spitzenbewertungen
  • Terminvereinbarung in der Regel sofort möglich
bewertungen-dr-jonas-hennig
ra-christian-albrecht
  • Rechtsanwalt, Fachanwalt für Strafrecht, Strafverteidiger
  • Ausschließliche Tätigkeit im Strafrecht
  • Zugelassen an allen deutschen Amtsgerichten, Landgerichten, Oberlandesgerichten und dem Bundesgerichtshof für Strafsachen
  • Dozent für Strafrecht
  • Spitzenbewertungen
  • Terminvereinbarung in der Regel sofort möglich
bewertungen-ra-christian-albrecht
Telefon   Rückrufservice   Email Schreiben