Defensio Logo
strafverteidigung-anwalt

VITA

Philipp Hillingmeier

Kurzprofil

  • Zugelassener Rechtsanwalt bei allen deutschen Strafgerichten einschließlich des Bundesgerichtshofes für Strafsachen 
  • Ausschließliche Tätigkeit als Strafverteidiger 
  • Besondere Schwerpunkte: Wirtschafts- und Steuerstrafrecht 
  • Zweites Juristisches Staatsexamen (große juristische Staatsprüfung, Befähigung zum Richteramt) 
  • Rechtsreferendariat am Hanseatischen Oberlandesgericht Hamburg mit Schwerpunktausbildung und Wahlfachprüfung im Strafrecht 
  • Wissenschaftliche Mitarbeit und Lehrtätigkeit am Lehrstuhl für Strafrecht, Wirtschaftsstrafrecht und Strafprozessrecht (Prof. Dr. Thomas Rönnau) an der Bucerius Law School in Hamburg 
  • Studium zum Master of Laws (LL.M.) an der University of Cape Town, Südafrika, mit Schwerpunkt „Human Rights and Private Law“ 
  • Erstes Juristisches Staatsexamen mit Prädikat 
  • Studium der Rechtswissenschaften an der renommierten Bucerius Law School mit Schwerpunkt „Wirtschafts- und Steuerstrafrecht“, gefördert durch Stipendium des ev. Studienwerkes Villigst  
strafverteidigung-anwalt

VITA

Philipp Hillingmeier

Kurzprofil

  • Zugelassener Rechtsanwalt bei allen deutschen Strafgerichten einschließlich des Bundesgerichtshofes für Strafsachen 
  • Ausschließliche Tätigkeit als Strafverteidiger
  • Zweites Juristisches Staatsexamen (große juristische Staatsprüfung, Befähigung zum Richteramt) 
  • Rechtsreferendariat am Hanseatischen Oberlandesgericht Hamburg mit Schwerpunktausbildung und Wahlfachprüfung im Strafrecht 
  • Wissenschaftliche Mitarbeit und Lehrtätigkeit am Lehrstuhl für Strafrecht, Wirtschaftsstrafrecht und Strafprozessrecht (Prof. Dr. Thomas Rönnau) an der Bucerius Law School in Hamburg 
  • Studium zum Master of Laws (LL.M.) an der University of Cape Town, Südafrika, mit Schwerpunkt „Human Rights and Private Law“ 
  • Erstes Juristisches Staatsexamen mit Prädikat 
  • Studium der Rechtswissenschaften an der renommierten Bucerius Law School mit Schwerpunkt „Wirtschafts- und Steuerstrafrecht“, gefördert durch Stipendium des ev. Studienwerkes Villigst