Seite wählen

Hamburg:  040  54 80 13  81

Lübeck:  0451 879 291 75

Kiel:  0431 888 112 12

Hannover:  0511 999 788 82

Lüneburg:  04131 707 71 07

Bremen:  0421 221 598 94

Schnellen persönlichen Termin an unseren
Standorten vereinbaren
Schnellen persönlichen Termin an unseren Standorten vereinbaren

Hannover: 0511 999 788 82

Lüneburg: 04131 707 71 07

Bremen: 0421 221 598 94

 
Schnellen persönlichen Termin an unseren Standorten vereinbaren

Tätigkeitsfelder Strafrecht

Verkehrsstrafrecht

Wie soll ich mich verhalten, wenn mir eine Verkehrsstraftat oder Verkehrsordnungswidrigkeit vorgeworfen wird?

Auch im Verkehrsstrafrecht gilt, dass Sie, sobald Sie einem strafrechtlichen Vorwurf ausgesetzt sind, zunächst zwingend zu den Vorwürfen schweigen sollten.

Eine polizeiliche Einlassung kann nur Nachteile bringen, keine Vorteile. Erst nach erfolgter Akteneinsicht und der Beratung durch einem versierten Verkehrsstrafrechtler kann erwogen werden, ob und wie eine Einlassung sinnvoll erfolgt.

Weitere Themen im Verkehrsstrafrecht

H/T Dr. Hennig & Thum Rechtsanwälte Rechtsanwälte - Fachanwalt für Strafrecht - Strafverteidiger hat 5,00 von 5 Sternen 222 Bewertungen auf ProvenExpert.com