Hamburg: 040   548 01 381
Lüneburg:  04131 707 71 07
Kiel:  0431 888 112 12
Lübeck:  0451 879 291 75
Hannover:  0511 999 788 82

Terminvereinbarung meist
noch am selben Tag

Hamburg:  040 548 01 381
Lüneburg:  04131 707 71 07
Kiel:  0431 888 112 12
Lübeck:  0451 879 291 75
Hannover:  0511 999 788 82

Terminvereinbarung meist noch am selben Tag

Tätigkeitsfelder Strafrecht

Jugendstrafrecht

Auf den richtigen Weg zurückleiten

Falls eine Freispruchverteidigung aussichtslos ist, legen Fachanalt für Strafrecht Dr. Hennig und Strafverteidiger Christian Albrecht bei ihrer Verteidigungsarbeit den Schwerpunkt darauf, dem Jugendlichen oder Heranwachsenden möglichst alle Zukunftsaussichten offenzuhalten.

Rechtsanwalt Christian Albrecht und Fachanwalt für Strafrecht Dr. Hennig:

„Uns liegt vor allem am Herzen, bei jungen Mandanten einen nachhaltigen positiven Effekt zu erzielen. Wir sind davon überzeugt, dass Jugendliche und Heranwachsende einsehen können und müssen, dass ein Leben ohne Straftaten der bessere Weg ist.“

Die innere Motivation, künftige straffrei zu bleiben, kann auch durch professionelle Hilfe, zum Beispiel Anti-Aggressions-Trainings oder Suchttherapien hervorgerufen werden. Ebenfalls können Erziehungsberatungen helfen, wenn Elternteile ratlos sind. Auch an dieser Stelle kann ein auf dem Gebiet des Jugendstrafrechts versierter Strafverteidiger durch sein Netzwerk Hilfe leisten. Sprechen Sie uns hierauf gerne an.

Weitere Themen im Jugendstrafrecht

H/T Dr. Hennig & Thum Rechtsanwälte hat 5,00 von 5 Sternen | 100 Bewertungen auf ProvenExpert.com