Hamburg:  040   548 01 381
Lüneburg:  04131 707 71 07
Kiel:  0431 888 112 12
Lübeck:  0451 879 291 75
Hannover:  0511 999 788 82

Schnellen persönlichen Termin an 
unseren Standorten vereinbaren.

Hamburg:  040 548 01 381
Lüneburg:  04131 707 71 07
Kiel:  0431 888 112 12
Lübeck:  0451 879 291 75
Hannover:  0511 999 788 82

Terminvereinbarung meist noch am selben Tag

Referendariat

Feedback Referendare

Dr. Hennig:

„Wir sind eine echte Ausbildungskanzlei und begreifen die Ausbildung von Referendaren im Strafrecht als Privileg. Wer Strafverteidigung lernen will oder generell ein Interesse am Strafrecht hat und einen vertieften Einblick in die anwaltliche Arbeitsweise erlangen will, ist bei uns bestens aufgehoben. Mein Team und ich freuen uns auf Ihre Bewerbung.“

 

Nachfolgend finden Sie die Feedbackberichte unserer ehemaligen Referendare:

Viktoria Strauer (Kiel)

Ich bewarb mich bei der Kanzlei Dr. Hennig & Thum, weil ich mir eine qualitativ hochwertige rechtliche Ausbildung versprach. Diese Erwartung wurde vollumfänglich erfüllt. Die mir zugeteilten Akten waren abwechslungsreich, spannend und lehrreich. Auf persönlicher Ebene war die Zusammenarbeit sehr sympathisch.

Referendarin bei H/T 2019

Elisa Diaz Macias (Kiel)

Mein Referendariat bei H/T war für mich ein überaus spannender und lehrreicher Ausbildungsabschnitt. Das dynamische Team rund um Herrn Dr. Hennig bietet einen umfassenden Einblick in die Kunst der Strafverteidigung, nicht zuletzt durch die Einbindung in Mandantengespräche und die Begleitung zu Hauptverhandlungen. Vielen Dank für die tolle Zeit!

Referendarin bei H/T 2019

Annika Siegner (Hamburg)

In meiner Wahlstation bei Herrn Dr. Hennig konnte ich viele Facetten des Strafverteidigers kennenlernen und wurde hervorragend betreut. Das gesamte Team war äußerst nett und ich hatte die Gelegenheit, Mandantengesprächen und Verhandlungen beizuwohnen, als auch selbst erfolgreiche Anträge zu verfassen. Es ist schön zu sehen, wie jemand mit Leib und Seele Strafverteidiger ist, und sich dennoch die Zeit nimmt, im ständigen Austausch mit den Referendaren zu stehen. Vielen Dank für diese spannende Zeit!

Referendarin bei H/T 2019

Enrico Garnat (Lüneburg)

Mein Referendariat bei Dr. Jonas Hennig und Christian Albrecht war eine der schönsten Erfahrungen in der Ausbildung zum Volljuristen. Ich würde jederzeit wieder meine Wahl- oder Anwaltsstation bei diesen beiden absolvieren.

Referendar bei H/T 2019

Esra Odabasi (Kiel)

Meine Anwaltsstation bei H/T mit Dr. Hennig als Betreuer hat mir sehr gut gefallen und ich kann diese Station in der Kanzlei jedem empfehlen, der sich für Strafrecht interessiert. Die Arbeit für die Kanzlei hat mir einen tiefgreifenden Einblick in die Arbeit eines Strafverteidigers ermöglicht. Hervorzuheben ist vor allem die gute Betreuung und die Einbindung der Referendare in alle Bereiche des Arbeitsfeldes – von Gerichtsterminen bis hin zu Mandantengesprächen und JVA-Besuchen. Das Team ist stets bemüht, durch ausführliche, konstruktive und motivierende Feedbacks den Spaß an der Arbeit aufrechtzuerhalten – und das haben Sie bei mir zweifellos erreicht.

Referendarin bei H/T 2018/2019

Felix Wagner (Hamburg)

Mein Referendariat bei H/T in der Rechtsanwaltsstation war ein angenehmes. Die Kanzlei bietet einen praxisgerechten Einblick in die Tätigkeit eines Strafverteidigers und verpasst es dabei trotzdem nicht, die Station auch referendarsgerecht zu gestalten. Überdies bekommt man durch die Arbeit ein Selbstverständnis über die Strafverteidigung vermittelt, wie es für dieses das Schicksal der Menschen nachhaltig berührende Rechtsgebiet zu sein hat. Auf persönlicher Ebene findet man ein freundliches Kanzleiteam und eine ansprechende Atmosphäre. Ich kann diese Station jedem nur wärmstens empfehlen!

Referendar bei H/T 2018/2019

Carla Kohl (Lüneburg)

Meine Anwaltsstation bei den Strafverteidigern von H/T hat es mir ermöglicht, einen tiefgreifenden Einblick in den Arbeitsalltag eines Strafverteidigers zu gewinnen. Zum einen konnte ich durch ausführliches und stets sehr kurzfristiges Feedback zu von mir verfassten Anträgen „am Fall“ lernen und insbesondere die praktische Verwertbarkeit meiner Arbeiten einschätzen. Zum anderen wurde ich aber auch während meiner Station in Mandantengespräche eingebunden, durfte Gerichtstermine begleiten und die Büroorganisation kennenlernen. Dank des aufgeschlossenen Teams und der Erfahrung Dr. Hennigs als Repetitor und Fachanwalt für Strafrecht war meine Stationszeit sowohl lehrreich als auch kurzweilig.

Referendarin bei H/T 2018/2019

Christoph Bauer (Hamburg)

Mein Referendariat bei H/T in der Rechtsanwaltsstation war super. Nicht nur, weil man selbst flexibel zwischen Straf- und Zivilrecht kombinieren kann, sondern auch, weil man Teil eines jungen, hoch motivierten und spezialisierten Teams wird, in dem das Arbeiten Spaß macht und man Vieles dazu lernen kann.

Referendar bei H/T 2017

Vanessa Martin (Lüneburg)

Meine Zeit in der Anwaltsstation bei h/t Rechtsanwälte war super, weil ich einen sehr guten Einblick in die Arbeit eines Strafverteidigers bekommen habe.

Referendarin bei H/T 2017

Marc Schröder (Kiel)

Mein Referendariat bei H/T im Strafrecht war so gut, dass ich nach der Anwaltsstation in der Wahlstation erneut zu Dr. Hennig in die Ausbildung kam. Von ihm kann mal alles lernen, was man als Strafverteidiger wissen muss. Referendariat bei Dr. Hennig heißt „mitten drin statt nur dabei“: Spannende Verfahren aus dem gesamten Strafrecht, Mandantengespräche, Hauptverhandlung, eigenständige Bearbeitung und auch Kommunikation mit dem Mandanten! Am besten ist der „strafrechtliche Salon“ bei dem jeder Referendar in geselliger Runde eine von ihm ausgewählte Bearbeitung vorstellt. Die lockere Atmosphäre (alle sind per Du) in einem jungen, dynamischen Team ist großartig.

Referendar bei H/T 2017

David Seidel (Kiel)

Meine Anwaltsstation bei HT war spitze. Besonders gut hat mir die familiäre Atmosphäre und die gute Anleitung gefallen. So habe ich mich dort gut aufgehoben gefühlt und viel gelernt.

Referendar bei H/T 2017 (heute Staatsanwalt in Kiel)

Philip Plath (Hamburg)

Meine Anwaltsstation im Rahmen meiner Referendarzeit bei H/T war die einzig richtige Entscheidung. Da ich ohnehin meinen Schwerpunkt auf das Strafrecht legen wollte, wurde ich durch Dr. Hennig hervorragend ausgebildet. Das „Händchen“ zur Ausbildung junger Juristen rührt im Übrigen auch daher, dass die Rechtsanwälte Thum und Hennig Repetitoren und Inhaber von Alpmann-Schmidt in Kiel und Hamburg sind. Bei HT ist man stets bemüht die Referendare auf die an sie gestellten Anforderungen vorzubereiten. Die Zusammenarbeit gestaltete sich dabei höchst angenehm. Vielen Dank für diese lehrreiche Ausbildungsstation.

Referendar bei H/T 2017

Sophie Reier (Itzehoe)

Die Station bei H/T hat mir wirklich gut gefallen. Die Aufgaben wurden immer zeitnah besprochen und es gab konstruktive – und vor allem positive Kritik. Zudem konnte man häufig auch an Mandantengesprächen teilnehmen und so einen Einblick in das tatsächliche Anwaltsleben bekommen. Insbesondere die Teilnahme an verschiedenen spannenden Verfahren hat diese Station so besonders gemacht.

Referendarin bei H/T 2017

Clara Kamlage (Kiel)

Mein Referendariat bei H/T war abwechslungsreich, spannend und gut betreut.

Referendarin bei H/T 2017/2018

Sarah Pedersen (Kiel)

Mein Referendariat bei H/T in der Rechtsanwaltsstation hat mir sehr gut gefallen. Besonders gut fand ich die Bearbeitung der Akten, weil ich dadurch verschiedene Verteidigungsstrategien praxisgerecht anwenden konnte. Auch die Möglichkeit, die Akten selbstständig unter eigener Zeiteinteilung von zu Hause zu bearbeiten, empfand ich als sehr angenehm. Darüber hinaus bestand zu jeder Zeit die Gelegenheit, an Prozessen und Mandantengesprächen teilzunehmen. Vielen Dank für die schöne Stationszeit.

Referendarin bei H/T 2017/2018

Christoph Marotzke (Hamburg)

Ich bin Hamburger Rechtsreferendar und habe meine Anwaltsstation bei Dr. Jonas Hennig in der Kanzlei H/T Dr. Hennig und Thum – Rechtsanwälte Partnerschaft absolviert. Ich kann nur im Guten über meine dortige Zeit berichten. Besonders positiv ist die gewonnene Praxiserfahrung durch die Aktenbearbeitung, Mandantengespräche sowie wahrgenommene Gerichtstermine hervorzuheben. Durch diese Einbindung in den praktischen Kanzleialltag habe ich nicht nur neue Kenntnisse im materiellen und prozessualen Strafrecht erlangt, sondern auch für die eigene berufliche Zukunft wertvolle Erfahrungen, Eindrücke und Motivation gesammelt.

Referendar bei H/T 2017/2018

Hannah Tölcke (Hamburg)

Mein Referendariat bei Dr. Hennig hat mich in meinem Wunsch bestärkt, Strafverteidigerin zu werden. Die Station im Rahmen des Referendariats ist gut strukturiert, sehr spannend gestaltet und hat mir die Möglichkeit gegeben, den Alltag eines Strafverteidigers genau kennenzulernen. Durch die kompetente Betreuung und die regelmäßigen Feedbacks habe ich sehr viel Neues lernen können. Während der gesamten Zeit bei H/T habe ich mich, auch aufgrund des sympathischen und hilfsbereiten Teams, gut aufgehoben gefühlt.

Referendarin bei H/T 2018

Daniel Otto (Lüneburg)

Mein Referendariat bei H/T in der Rechtsanwaltsstation hat mir sehr viel Spaß gemacht. Vom einfachen Nachbarschaftsstreit bis hin zum umfangreichen Wirtschaftsstrafverfahren habe ich Einblicke in alle Bereiche des Strafrechts bekommen. Zudem hatte ich die Möglichkeit, sehr häufig an spannenden Mandantengesprächen teilnehmen zu können. In der Kanzlei herrschte immer eine sehr angenehme und freundliche Arbeitsatmosphäre. Ich habe sehr viel Neues im Strafrecht lernen können, was mir sowohl im Referendariat als auch später im Beruf enorm weiterhelfen wird.

Referendar bei H/T 2018

H/T Dr. Hennig & Thum Rechtsanwälte hat 5,00 von 5 Sternen | 145 Bewertungen auf ProvenExpert.com