Defensio Logo

20. Januar 2022 | Defensio-Fälle

Über 6 Monate ohne Fahrerlaubnis und dann: Freispruch!

Datum: 08.12.2021 

Strafverteidiger: Fachanwalt für Strafrecht Christian Albrecht 

Vorwurf: Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort 

Ergebnis: Freispruch

Wo? Amtsgericht Hamburg Mitte  

 

Ein Spurwechsel inmitten von Hamburg, eine Berührung zwischen zwei Kfz sowie leichte Abriebspuren an beiden Fahrzeugen. Dies war im Wesentlichen der Sachverhalt. Die Beschuldigte soll mit Ihrem Pkw einen anderen touchiert haben. Allerdings ohne dies mitbekommen zu haben. Im Mai 2021 wurde Ihr die Fahrerlaubnis vorläufig entzogen. Die durch Rechtsanwalt Albrecht eingelegte Beschwerde wurde verworfen. Im September erging dann ein Strafbefehl mit einer Geldstrafe sowie einer Sperrfrist von 12 Monaten, wogegen die Verteidigung Einspruch einlegte. Nun wurde der Fall am Amtsgericht verhandelt. Nach einer umfangreichen Beweisaufnahme stand für die Staatsanwaltschaft fest, die Beschuldigte muss die Berührung mitbekommen haben. Rechtsanwalt Albrecht legte dagegen dar, dass eine Wahrnehmung des Unfalls durch seine Mandantin gerade nicht zweifelsfrei angenommen werden kann. Die Richterin sah dies ebenfalls so und sprach die Beschuldigte frei. Nach der Urteilsverkündung wurde der Beschuldigten sodann der Führerschein ausgehändigt. Unter Freudentränen nahm die Beschuldigte diesen entgegen.