http://ht-strafrecht.de
Lüneburg: 04131-70 77 107
Kiel: 0431-888 112 12
Hamburg: 040-54 80 13 81
Lüneburg: 04131-70 77 107
Kiel: 0431-888 112 12
Hamburg: 040-54 80 13 81
H/T Dr. Hennig & Thum Rechtsanwälte Partnerschaft
.

Persönliche Motivation

Warum Strafverteidigung?

Eine Frage, mit der ein Strafverteidiger häufig konfrontiert wird.

Neben der Faszination am Strafrecht selbst spielte bei der Entscheidung für Strafverteidigung die Freiheit der Advokatur eine große Rolle. Der selbstständige Rechtsanwalt unter- liegt zwar zahlreichen berufsrecht- lichen Pflichten, dennoch bietet wohl kein juristischer Beruf so viele Freiheiten wie dieser.

Warum Strafverteidigung?

Eine Frage mit der ein Strafverteidiger häufig konfrontiert wird. Zunächst zu den Berufen, die ebenfalls auf der Hand gelegen hätten und die nicht ergriffen wurden. Rechtsanwalt Dr. Hennig hatte nach dem zweiten Staatsexamen die für Viele verlockende Möglichkeit Richter zu werden oder eine Karriere als Anwalt in einer Großkanzlei zu beschreiten.

Warum aber Strafrecht? Kaum ein Rechtsgebiet polarisiert so sehr wie das Strafrecht. Kaum ein Rechtsgebiet ist so lebendig und abwechslungsreich. Die Geschichten hinter den Akten sind Lebensgeschichten von Menschen. Menschen, die in der Situation des Strafverfahrens im Verteidiger häufig ihren einzigen Vertrauten finden. Es sind Geschichten, die oftmals tragisch, manchmal komisch und fast immer herausfordernd sind.

Auf Verteidigerseite ist Strafrecht geprägt vom Kampf für die Rechte des Mandanten im Verfahren. In wohl keinem Bereich übt der Staat seine Gewaltbefugnisse so grundrechtsintensiv aus wie bei der Strafverfolgung. Es ist eine der faszinierenden Seiten der Strafverteidigung, durch einen engagierten Einsatz aller prozessualen Mittel für Waffengleichheit im Verfahren und für die Unschuldsvermutung zu kämpfen. Gleichsam ist es eine ehrenvolle und den Rechtsstaat erst konstituierende Aufgabe, sich entgegen einer vorurteilsbelasteten Öffentlichkeit und einem gewaltigen Strafverfolgungsapparat für die Rechte des Einzelnen einzusetzen.

Getragen von dieser Motivation entschied sich Rechtsanwalt Dr. Hennig
für die Strafverteidigung, die nicht nur Beruf, sondern auch Berufung ist.

Nicht zuletzt bietet Strafverteidigung zahlreiche rechtlich herausfordernde und spannende Aspekte. Durch Beherrschung des oftmals in der Praxis vernachlässigten materiellen Strafrechts, dessen Verteidigungspotenzial nicht zu unterschätzen ist, und eine gezielte Arbeit mit der Strafprozessordnung wird Strafverteidigung in vielen Fällen zu einer kunstvollen Form der Rechtsanwendung.

Rechtsanwalt Dr. Hennig hat sich trotz konkreter Angebote für den Staatsdienst bewusst für den Anwaltsberuf entschieden. Dem liegt auch eine über Jahre gewonnene systemkritische Haltung zu Grunde. Im zurückliegenden Jahrzehnt wurden durch die Rechtsprechung immer mehr rechtsstaatliche Verfahrensgrundsätze aufgeweicht und Beschuldigtenrechte beschnitten. Gleichzeitig wird das Postulat der Resozialisierung im deutschen Strafvollzug nicht adäquat erfüllt. Eine Freiheitsstrafe führt in aller Regel zur weiteren Kriminalisierung.  Rechtsanwalt Dr. Hennig hat sich auch aus diesen Gründen entschieden, als Verteidiger unmittelbar für Rechtsstaat und Beschuldigtenrechte einzutreten.